Zurück zum Content

Chanson für eine Frankfurterin

Nächste Woche ist Buchmesse in Frankfurt, der gebürtige Hesse spicht von “de Mess”, der gebürtige Berliner Kurt Tucholsky stimmt euch mit seinem “Chanson für eine Frankfurterin” ein.

Wenn die alte Herrn noch e mal Triebe ansetze –
des find ich goldisch!
Wenn se dann nix wie Dummheite schwätze –
des find ich goldisch!
Des hab ich von meim alte Herrn:
ich hab halt die Alt-Metalle so gern …
Wenn ich en Bub geworde wär, hätt ich auch Metallercher verzollt –
Ja, Jaköbsche …
Rede is Nickel, Schweige is Silber, und du bist mei Gold – !

Wenn se newe mir auf dem Diwan sitze –
des find ich goldisch !
Wenn se sich ganz wie im Ernst erhitze –
des find ich goldisch !
E Angriffssignal is noch kei Siesch –
ich sag bloß: Manöver is doch kein Kriesch !
Wer will, hat schon fuffzig Prozent. No, un wer zweimal gewollt …
En Floh is kei Roß,
un e Baiss is kei Hauss …
und Rede is Nickel, Schweige is Silber, un du bist mei Gold – !

Wenn se sich de Hut schief auf de Seite klemme –
des find ich goldisch !
Wenn se die Ärmcher wie Siescher in die Seite stemme –
des find ich goldisch !
Am liebste nemm ich se dann auf den Schoß.
Aber mer hat sein Stolz. Es is kurios:
sei Mutter is net aus Frankfort. Er aach net. Und da hab ich net gewollt

Jetzt waan net, Klaaner –
Berlin ist Nickel, Wiesbaden ist Silber, awwer Frankfort is Gold – !

Tilman Winterling

Tilman Winterling

Tilman Winterling berät als Rechtsanwalt Verlage, Autoren und andere Kreative im Urheber- und Medienrecht. Als Blogger hat er sich sowohl im Bereich der Literaturkritik als auch -vermittlung in der Branche einen Namen gemacht. Rechtsanwalt Winterling ist zudem als Jurymitglied (u.a. Hamburger Literaturförderpreise) und Moderator von Lesungen tätig, sowie gefragter Interviewpartner (u.a. Deutschlandfunk, Radio Eins), wenn es darum geht verständlich und unterhaltsam über rechtliche Themen und solche des Bloggens zu berichten.
Tilman Winterling

Letzte Artikel von Tilman Winterling (Alle anzeigen)

Einen sehr sehr guten Blog abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 306 anderen Abonnenten an

Folge 54books.

2s Kommentare

  1. Schee! Aber als in Berlin lebender gebürtiger Wiesbadener kann ich die Metallurgie, die Tucholsky da am Ende aufmacht, natürlich nicht teilen. 🙂

    • 54books 54books

      Also als gebürtiger Nord-(Ost)-Hesse kann ich Lobhudelei auf den Moloch Frankfurt auch nur bedingt gutheißen, aber ich opfere meinen Lokalpatriotismus der guten Sache.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: