Zurück zum Content

Kategorie: Zeitschriftenkultur

Fleisch!

Becker MedienBereits der dritte Beitrag zur Zeitschriftenkultur und nun zu einer, die ich schon seit es sie gibt lese (ja ich habe auch die Ausgabe “Selber räuchern”, die inzwischen für dreistellige Beträge bei ebay über den Tisch geht) und mich immer, immer wieder bei fast jedem rechtfertigen muss.

Nein es handelt sich nicht (nur) um ein Magazin für kochende Chauvinisten und Sexisten mit Geld. Anders als die Kochhefte an der Supermarktkasse, aber auch nicht so konservativ wie z.B. die “Essen und Trinken”, findet man in der Beef Rezepte der gehobenen Küche und für Hobbyköche mit Leidenschaft und Anspruch. Neben den üblichen Themen-/Rezeptkomplexen Spargel/Fleisch/Gemüse/Weihnachtsbraten/Osterlamm etc. pp., gehören auch neue Varianten von Klassikern wie Burgern, Hot Dogs oder Saucen zum Repertoire dieses Bookazines. Alle Rezepte sind für den Vorgebildeten verständlich und bereits beim Lesen ein Genuss. Dass diese durchweg anspruchsvoll sind und nicht zwischen Tür und Angel gekocht werden können, versteht sich von selbst – eindeutig keine Anfängerlektüre, oder nur für den der hoch hinaus will – trotzdem handelt es sich nicht um unmögliches Hexenwerk. Weiterlesen Fleisch!

Hinterlasse einen Kommentar

Das Buch als Magazin

RTEmagicC_dasbuchalsmagazin.jpg.jpg

Ich bin eigentlich kein großer Zeitschriften- und Magazinleser; zu groß der Stapel meiner ungelesenen Bücher, als dass ich noch Zeit hätte periodisch erscheinende Lektüre zu konsumieren. Die Ankündigung von “Das Buch als Magazin” hat mich aber neugierig gemacht:

Das Prinzip von “Das Buch als Magazin” ist leicht erklärt: Im ersten Teil des Heftes drucken wir einen Klassiker der Literaturgeschichte, gestaltet wie eine Reportage. Im zweiten Teil schreiben wir Geschichten aus dem Alltag unserer Gegenwart. Jede dieser Geschichten bezieht sich deutlich oder vorsichtig auf das Buch. So verknüpfen wir Literatur und Journalismus, Vergangenheit und Gegenwart. Im besten Fall machen wir Ihnen Lust, alte Bücher neu zu lesen. Weiterlesen Das Buch als Magazin

1 Kommentar

Zeitschriftenkultur

Miniaturen – Tod – Egoismus – Denken – Lebenskunst – Bücher – Rache – Fotoessay

Dies sind nur einige Stichpunkte aus der neuen Ausgabe der “Hohe Luft” einer Philosophie-Zeitschrift “Für alle, die Lust am Denken haben”. Als ich an dem durchaus ansprechenden Magazin neulich am Bahnhof vorbeiflanierte, dachte ich bei dem Titel erst an die Hohe Luft, ein Viertel mit zweifelhaftem Ruf in meiner Heimat (google schlug mir gerade auch “Hohe Luft Bad Hersfeld”, bei meiner Suchanfrage vor) oder an ein modern anmutendes Zeitschrift für Religion und Spirituelles. In der Cicero wurde ich allerdings erneut aufmerksam und so neugierig auf ein modernes Philosophie-Magazin, dass ich es mir als Lektüre für das Osterwochenende zugelegt habe und inzwischen bereits fast vollständig, von vorne nach hinten, durchgelesen habe: Weiterlesen Zeitschriftenkultur

Hinterlasse einen Kommentar