Zurück zum Content

30 Songs von Büchern inspiriert

Tilman Winterling

Tilman Winterling

Tilman berät als Rechtsanwalt Verlage, Autoren und andere Kreative im Urheber- und Medienrecht. Als Blogger hat er sich sowohl im Bereich der Literaturkritik als auch -vermittlung in der Branche einen Namen gemacht. Rechtsanwalt Winterling ist zudem als Jurymitglied (u.a. Hamburger Literaturförderpreise) und Moderator von Lesungen tätig, sowie gefragter Interviewpartner (u.a. Deutschlandfunk, Radio Eins), wenn es darum geht verständlich und unterhaltsam über rechtliche Themen und solche des Bloggens zu berichten.
Tilman Winterling

Es gibt bei Spotify eine Playlist von NME, auf der 30 Songs versammelt sind, die sich auf Bücher oder Autoren beziehen bzw. von diesen inspiriert wurden. Mit dabei eindeutige Titel wie Sylvia Plath von Ryan Adams oder Albert Camus von Titus Andronicus, aber auch etwas verwinkeltere für Eingeweihte. Wer einzelne Titel enträtselt möge dies bitte mit uns unten in den Kommentaren teilen, denn ich kann nicht mal mehr als die beiden genannten entdecken.

Einen sehr sehr guten Blog abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 498 anderen Abonnenten an

Folge 54books.

8s Kommentare

  1. Kann dir nur bei Scentless Apprentice helfen (falls ich es richtig verstanden habe und Du Hilfe brauchst oder war es ein Test für Deine Leser? 😉 )

    Der Song bezieht sich meines Wissens nach auf Patrick Süskind “Das Parfum”. Kurt Cobain hatte glaube ich mal in einem Interview gesagt, dass er das Buch immer mit sich rumschleppt.

  2. Da muss man sich anscheinend erst registrieren, das will ich jetzt aber nicht. Stattdessen frug ich mich, ob denn wohl Kate Bushs Wuthering Heights vertreten ist, müsste ja eigentlich, ist aber andererseits natürlich sehr offensichtlich …

  3. Ich sehe in dem Bild The Thin Man, denke an eine Reihe von alten Hollywoodfilmen und bin mir sicher, daß dem ganzen ein Kriminalroman zugrundeliegt.

    • 54books

      Tatsächlich singt Bob in dem Song:

      “Ah, you’ve been with the professors and they’ve all liked your looks
      With great lawyers you have discussed lepers and crooks
      You’ve been through all of F. Scott Fitzgerald’s books
      You’re very well-read, it’s well-known
      But something is happening here and you don’t know what it is
      Do you, Mr. Jones?”

  4. OK – hier noch ein paar von mir:

    The Cure – Killing an Arab: bezieht sich auf Albert Camus’ “Der Fremde”.
    The Strokes – Soma: so heißt meine ich die Droge in Huxley’s “Brave New World”
    Blur – Tender: Könnte mir vorstellen, dass da Fitzgerald’s “Tender is the Night” zu Grunde liegt
    Radiohead – 2+2=5: Entweder Pippi Langstrumpf oder “1984”
    Klaxons – Gravity’s Rainbow – Thomas Pynchon bestimmt

    Ich grübel weiter 😉 Ich liebe Listen! Und Musik! Falls man es noch nicht gemerkt hat …

  5. Oh, das ist spannend. Springsteens Tom Joad ist die Hauptfigur aus Steinbecks Früchte des Zorn – bei manchen anderen wird´s kniffeliger…

  6. 54books

    Regina Spector – Poor little rich boy:

    “You’re reading Fitzgerald, you’re reading Hemmingway
    They’re both super smart and drinking in the cafes”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: