Zurück zum Content

Letzte Worte

Heute möchte ich gerne eine neue Kategorie im Blog begründen. Unter „Letzte Worte“ werde ich in unregelmäßigen Abständen ebendiese großer Schriftsteller posten, die mir während der Lektüre über den Weg laufen, so wie heute die Stefan Zweigs. Mit letzten Worten meine ich nicht zwingend das gesprochene Wort, sondern durchaus auch die letzten geschriebenen.

In seinem Abschiedsbrief, den er kurz vor dem gemeinsamen Freitod mit seiner zweiten Frau in Petropolis am 22. Februar 1942 verfasst hat, schließt Zweig, resigniert und kriegsmüde, mit folgenden Worten:

Ich grüsse alle meine Freunde! Mögen sie die Morgenröte noch sehen nach der langen Nacht! Ich, allzu Ungeduldiger, gehe ihnen voraus.

Abschiedsbrief_Stefan_Zweigs

Tilman Winterling

Tilman Winterling

Tilman Winterling berät als Rechtsanwalt Verlage, Autoren und andere Kreative im Urheber- und Medienrecht. Als Blogger hat er sich sowohl im Bereich der Literaturkritik als auch -vermittlung in der Branche einen Namen gemacht. Rechtsanwalt Winterling ist zudem als Jurymitglied (u.a. Hamburger Literaturförderpreise) und Moderator von Lesungen tätig, sowie gefragter Interviewpartner (u.a. Deutschlandfunk, Radio Eins), wenn es darum geht verständlich und unterhaltsam über rechtliche Themen und solche des Bloggens zu berichten.
Tilman Winterling

Letzte Artikel von Tilman Winterling (Alle anzeigen)

Keinen neuen Beitrag mehr verpassen

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Folge 54books.

Gib als erster einen Kommentar ab

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: